DAS PROGRAMM

GIMME DANGER


Land/Jahr:

USA 2016

Regie:

Jim Jarmusch

Laenge:

108 Min

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Ewan McGregor, Iggy Pop, Danny Fields, Ron Asheton u.a.


Mitten in den 60er Jahren schlugen The Stooges mit ihrem gewaltigen und energischen Stil wie eine Bombe in die Musiklandschaft ein. Mit ihrem Mix aus Rock, Blues, R&B und Free Jazz hat die Band aus Ann Arbor, Michigan das Musikpublikum quasi überfallen und damit den Grundstein für das gelegt, was später gemeinhin als Punk und Alternative Rock bekannt wurde. Jim Jarmuschs »GIMME DANGER« ist die Chronik der Geschichte von The Stooges – eine der größten Geschichten des Rock’n’Roll


DER WUNDERBARE GARTEN DER BELLA BROWN


Land/Jahr:

GB/USA 2016

Regie:

Simon Aboud

Laenge:

92 Min

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Jessica Brown Findlay, Tom Wilkinson, Andrew Scott u.a.


Bella liebt die kleinen Dinge, die ihre Phantasie beflügeln, und träumt davon, Kinderbücher zu schreiben. Im echten Leben und in ihrem Haus aber liebt sie Ordnung über alles. Natur ist ihr ein Graus, bedeutet sie doch Willkür und Chaos. Als sie von ihrem Vermieter gezwungen wird, ihren verwilderten Garten innerhalb eines Monats in einen blühenden zu verwandeln, weil ihr sonst die Kündigung droht, bekommt sie unerwartet Hilfe von ihrem mürrischen Nachbar Alfie Stephenson.


AXOLOTL OVERKILL


Land/Jahr:

D 2017

Regie:

Helene Hegemann

Laenge:

94 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover, Mavie Hörbiger u.a.


Mifti ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen; zur Schule gehen macht in diesem Setting weniger Sinn als sein Leben zwischen Parties, Drogen, Affären und Küchentischpolemiken zu verbringen. Helene Hegemann sorgte mit ihrem Romanerstling AXOLOTL ROADKILL gleich in mehrfacher Hinsicht für Furore: Mit 18 wurde sie zur Bestseller-Autorin, dann ging es um Plagiatsvorwürfe, und schließlich wurde darüber spekuliert, ob die junge Berlinerin vielleicht die Marionette ihres ehrgeizigen Vaters wäre. Tatsache bleibt: Ihr Buch ist rotzig, zornig und dreckig – und ob man es mag oder nicht, war und ist es doch Ausdruck einer neuen Generation von im Überfluss aufgewachsenen Mädchen auf Sinnsuche.


PARIS KANN WARTEN


Land/Jahr:

USA 2017

Regie:

Eleanor Coppola

Laenge:

92 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Diane Lane, Arnaud Viard, Alec Baldwin u.a.


Eigentlich wollten sich der vielbeschäftigte Hollywood-Produzent Michael Lockwood und seine Frau Anne ein paar gemeinsame freie Tage im Süden Frankreichs gönnen. Doch dann muss Michael dringend geschäftlich von Cannes nach Budapest reisen. Anne kann ihn nicht begleiten und findet sich unverhofft im Cabrio von Michaels französischem Geschäftspartner Jacques wieder. Der bietet nur allzu gern seine Chauffeurdienste an, schließlich sind es nur ein paar Stunden Fahrt nach Paris, wo sich Anne und Michael in ein paar Tagen wiedertreffen wollen. Doch Jacques, ein typischer Franzose und Bonvivant, hat es alles andere als eilig und lässt keine Gelegenheit aus, der attraktiven Amerikanerin die Vorzüge Südfrankreichs nahe zu bringen.


MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE


Land/Jahr:

FR/D/B 2017

Regie:

Stéphane Robelin

Laenge:

99 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Pierre Richard, Yaniss Lespert, Fanny Valette u.a.


Pierre ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit der fabelhaften Welt des Internets vertraut machen. Das ungewohnte Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets entdeckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen.


DIE VERFÜHRTEN


Land/Jahr:

USA 2017

Regie:

Sofia Coppola

Laenge:

94 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Nicole Kidman, Elle Fanning, Kirsten Dunst, Colin Farrell u.a.


Mit dem ersten Thriller ihrer Karriere kehrt Regisseurin und Oscar-Gewinnerin Sofia Coppola zurück auf die große Leinwand. Ihre Adaption des Romans „The Beguiled“ von Thomas Cullinan spielt in einer Mädchenschule im Jahr 1864, die während des tobenden Bürgerkriegs eine sichere Zuflucht vor den Schrecken der Außenwelt bietet. Als in unmittelbarer Nähe ein verletzter Soldat entdeckt und zur Pflege in die Schule gebracht wird, gerät das geregelte Leben der Frauen durch seine Anwesenheit aus den Fugen. Schon nach kurzer Zeit erliegen die Frauen dem Charme des Soldaten – Eifersucht und Intrigen vergiften zunehmend das Zusammenleben. Es beginnt ein erotisch aufgeladenes Spiel mit unerwarteten Wendungen, das Opfer auf beiden Seiten fordert.


SIE NANNTEN IHN SPENCER


Land/Jahr:

D 2017

Regie:

Karl-Martin Pold

Laenge:

122 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Dokumentation


Der Österreicher Karl-Maria Pold begleitet in seinem Dokumentarfilm zwei Fans des italienischen Schauspielers Bud Spencer, die sich auf die Reise nach Rom begeben, um ihr Idol persönlich zu treffen.


BORN TO BE BLUE


Land/Jahr:

CAN/GB 2015

Regie:

Robert Buderau

Laenge:

97 Min.

Altersfreigabe:

ab 12

Darsteller:

Ethan Hawke, Carmen Ejogo, Callum Keith Rennie u.a.


Er galt als „James Dean des Jazz“ und „King of the Cool“: Der weiße Trompeter und Sänger Chet Baker. Inbegriff des Hipsters, der nur für die Musik lebt. Doch der Meister des lyrisch-melancholischen Tons kämpfte sein Leben lang gegen Dämonen. Seine Karriere eine Achterbahnfahrt, geprägt von Gefängnisaufenthalten, Ausweisungen, Comebacks und zahllosen Affären. Der ideale Filmstoff. Einen Ausschnitt dieses bewegenden Lebens vom Tiefpunkt zu erneutem Ruhm bringt der kanadische Regisseur und Drehbuchautor Robert Budreau grandios auf die Leinwand. Meisterhaft verkörpert dabei Ethan Hawke mit zurückhaltendem Charme diesen verletzlichen Cowboy aus Oklahoma.


DIE GÖTTLICHE ORDNUNG


Land/Jahr:

CH 2016

Regie:

Petra Volpe

Laenge:

97 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Marie Leuenberger, Max Simonischek, Rachel Braunschweig u.a.


Bis in die frühen siebziger Jahre waren Frauen in der Schweiz vom Wahlrecht ausgeschlossen - in einigen Kantonen sogar bis in das Jahr 1990. Entlang dieser historischen Tatsache entwickelte die Schweizer Filmregisseurin Petra Volpe eine hintersinnige, ironische und bisweilen sehr berührende Tragikomödie, die in ihrer Heimat mit Preisen und auf dem Tribeca-Filmfestival mit dem begehrten Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Ein Film über starke Frauen, aber kein klassischer Frauenfilm. In seiner Stimmung und Dramaturgie erinnert DIE GÖTTLICHE ORDNUNG vielmehr an eine Coming-of-Age-Geschichte.


THE PARTY


Land/Jahr:

GB 2017

Regie:

Sally Porter

Laenge:

71 Min

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Timothy Spall u.a.


Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Während im Ofen die Häppchen verbrennen, fliegen im Wohnzimmer die Fetzen wie die Whiskeygläser und die Party steuert unaufhaltsam auf den großen Knall zu.


WEIT. DIE GESCHICHTE VON EINEM WEG UM DIE WELT


Land/Jahr:

D 2017

Regie:

Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Laenge:

120 Min

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Dokumentation


Dreieinhalb Jahre trampten Gwen Weisser und Patrick Allgaier um die Welt, einmal rund um den Globus – die Kamera immer mit dabei. Durch ihre ungemein sympathische Dokumentation lassen sie uns dieses Abenteuer jetzt im Kino miterleben - anfangs mit überragendem Erfolg in Freiburg, mittlerweile in der ganzen Republik. Viel schöner kann man nicht Lust machen aufs Reisen, auf Welt entdecken, auf Menschen kennen lernen.


HELLE NÄCHTE


Land/Jahr:

D/NOR 2017

Regie:

Thomas Arslan

Laenge:

86 Min

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Georg Friedrich, Tristan Göbel, Marie Leuenberger u.a.


Der in Berlin lebende Bauingenieur Michael erhält die Nachricht vom Tod seines Vaters. Zusammen mit seinem 14 jährigen Sohn Luis, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, reist er zum Begräbnis in die Einsamkeit des nördlichen Norwegens, wohin sich Michaels Vater vor langer Zeit zurückgezogen hatte. Nach dem Begräbnis verbringen Michael und Luis noch einige Tage in der Region. Ihre erste gemeinsame Reise, von der sich Michael erhofft, seinem Sohn näher zu kommen, gestaltet sich schwieriger als erwartet.


KEDI – VON KATZEN UND MENSCHEN


Land/Jahr:

USA/TÜR 2017

Regie:

Ceyda Torun

Laenge:

79 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Dokumentation


Tausende von Katzen streifen täglich durch die Straßen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Frei, unabhängig und stolz leben sie seit vielen Jahren inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude, aber lassen sich nie besitzen. Ceyda Toruns faszinierender Dokumentarfilm begleitet sieben von ihnen durch den Alltag, jede einzelne von ihnen ist einzigartig und von außergewöhnlichem Temperament. Die Kamera folgt ihnen durch lebhafte Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein, deren Leben sie nachhaltig beeinflussen.


DUNKIRK


Land/Jahr:

USA/GB/FR/NL 2017

Regie:

Christopher Nolan

Laenge:

107 Min.

Altersfreigabe:

ab 12

Darsteller:

Fionn Whitehead, Tom Glynn-Carney, Jack Lowden u.a.


Im Mai 1940 sind fast 400.000 britische, französische, belgische und niederländische Soldaten in der französischen Hafenstadt Dünkirchen eingekesselt. Auf der einen Seite ist das Wasser, auf der anderen rücken Hitlers Streitmächte immer näher. Für die Alliierten droht Dünkirchen (engl. Dunkirk) sich in eine Katastrophe zu verwandeln. Die Befehlshaber ersinnen deshalb einen tollkühnen Plan, um die gefangenen Soldaten zu retten. Historischer Action-Kriegsfilm von "The Dark Knight"-Regisseur Christopher Nolan über die spektakuläre Rettungsaktion von Dünkirchen im 2. Weltkrieg.


DAS IST UNSER LAND!


Land/Jahr:

FR/B 2017

Regie:

Lucas Belvaux

Laenge:

117 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Émilie Dequenne, André Dussollier, Guillaume Goux u.a.


Pauline arbeitet als Krankenschwester in einer Kleinstadt im strukturschwachen Norden Frankreichs. Sie kümmert sich um ihren Vater und zieht ihre beiden Kinder alleine groß. Sympathisch und aufopferungsvoll wie sie ist, wird sie von allen gemocht. Ihre Glaubwürdigkeit will sich eine aufstrebende nationalistische Partei zu Nutze machen und wirbt sie als Kandidatin für die kommenden Bürgermeisterwahlen an. In ihrem Beruf täglich mit sozialen Missständen konfrontiert, lässt sie sich von seinen populistischen Ansichten mitreißen, in der Hoffnung, in der Lokalpolitik etwas bewirken zu können. Ihr sozialistisch geprägter Vater ist bestürzt über den Gesinnungswandel seiner Tochter. Und diese muss bald erkennen, dass sie nur als hübsches Gesicht der landesweiten Wahlkampagne von Parteichefin Agnès Dorgelle dienen soll.


BABY DRIVER


Land/Jahr:

GB/USA 2017

Regie:

Edgar Wright

Laenge:

113 Min

Altersfreigabe:

ab 16

Darsteller:

Ansel Elgort, Kevin Spacey, Jamie Foxx u.a.


Der junge Fluchtwagenfahrer Baby hat ein besonderes Talent: Wenn er die Kopfhörer einstöpselt und seine Playlistanschmeißt, ist er absolut unschlagbar hinter dem Steuer. Für Gangsterboss Doc übernimmt Baby deshalb die Logistik, wenn es darum geht, den nächsten Coup durchzuführen. Das ändert sich jedoch als Baby die Kellnerin Debora kennenlernt und aus seinem alten Leben aussteigen will.


WESTERN


Land/Jahr:

D/BGR/AUS 2017

Regie:

Valeska Grisebach

Laenge:

119 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Meinhard Neumann, Reinhardt Wetrek, Vyara Borisova u.a.


Eine Gruppe deutscher Bauarbeiter macht sich auf den Weg auf eine Auslandsbaustelle in der bulgarischen Provinz. Das fremde Land und die raue, wenig erschlossene Landschaft wecken die Abenteuerlust bei den Männern. Gleichzeitig sind sie mit ihren eigenen Vorurteilen und ihrem Misstrauen konfrontiert. Das nahe gelegene Dorf wird für zwei der Männer zur Bühne für einen Konkurrenzkampf um die Anerkennung und die Gunst der Dorfbewohner.


DER WEIN UND DER WIND


Land/Jahr:

FR 2017

Regie:

Cédric Klapisch

Laenge:

113 Min.

Altersfreigabe:

o.A.

Darsteller:

Pio Marmaï, Ana Giradot, Francois Civil u.a.


Es ist Spätsommer im Burgund und die Weinernte steht bevor. Der dreißigjährige Jean kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das idyllische Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben und seine Geschwister Juliette und Jérémie, die das Gut in der Zwischenzeit aufrechterhalten haben, können jede Unterstützung gebrauchen. So wie sich jedes Erntejahr nach den Jahreszeiten richtet, erkennen die Geschwister, dass manch offene Wunden auch über die Jahre hinweg nicht heilen. Gemeinsam müssen sie entscheiden, ob die Familientradition weitergeführt werden soll oder jeder seinen eigenen Weg geht…