NEUIGKEITEN
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

FerienKinderKino Herbst 2017


Zwei Wochen Ferien sind unglaublich lang oder???  Warum verbringt ihr die Zeit nicht bei uns im Lichtblick und genießt unser FerienKinderKino Programm?
Und das Schönste dabei ist: Ihr dürft Eure Eltern, großen Geschwister, Großeltern, Au Pair-Girls oder –jungs wahlweise mitbringen oder auch Zuhause lassen. Hauptsache Ihr kommt und habt ganz viel Spaß mit den tollen Filmen, die die Lichtblick-Menschen für Euch ausgesucht haben. Schaut doch mal ins Programm. Ein Wort an die Eltern: Sie dürfen auch mal schauen und den Kindern verraten, was sie Tolles erwartet. Und wenn Sie mal selber gutes KinderKinoProgramm suchen; hier ist die Adresse für anspruchsvollen Kinderfilm. www.bjf.info

 

MOLLY MONSTER –DER KINOFILM – Mo. 30.10 15:00 & 17:00 Uhr

D/CH/S 2016; Regie: Michael Ekblad, Matthias Bruhn, Ted Sieger; Länge: 69 Min; ab 0 Jahren empfohlen; Mit: Oscar Dietz, Amalie Kruse Jensen, Samuel Ting Graf u.a.

Stichworte: Familie, Abenteuer, Schule, Kino für die Kleinsten

Monstermädchen Molly lebt mit ihren Eltern im bunten, verrückten Monsterland. Als sich ein neues Geschwisterchen ankündigt, bricht in der Familie freudiger Trubel aus: Das Ei, das Mutter Etna gelegt hat, soll nach alter Monstersitte Vater Popocatepetel ausbrüten. Der traditionelle Ort dafür ist die weit entfernte Eier-Insel, zu der sich die Eltern aufmachen müssen. Molly soll zuhause bleiben, schließlich ist sie noch zu klein für solch eine lange Reise. Doch als ihre Onkel gerade mal nicht aufpassen, begibt sich Molly mit ihrem besten Freund Edison auf die Reise: Sie begegnet allerlei hilfreichen Mitmonstern und findet schließlich die Eier-Insel, ihre Eltern und ihren neuen Platz als große Schwester in der Monsterfamilie.

 

MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI – Di. 07.04 15:00 & 17:00 Uhr

CH/FR 2016; Regie: Claude Barras; Drehbuch: Céline Sciamma, nach einem Buch von Gilles Paris; Länge: 63 Min; ab 0 Jahren freigegeben;

Stichworte: Heimerziehung, Freundschaft, Literaturverfilmung

Zucchini – so lautet der Spitzname eines kleinen, neunjährigen Jungen, der nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter mit einem neuen Leben konfrontiert wird. Der fürsorgliche Polizist Raymond bringt ihn ins Heim zu Madame Papineau. Das Zusammenleben mit den anderen Kindern ist nicht immer einfach, denn auch sie haben bereits viel erlebt. Aber sie raufen sich zusammen und geben einander Halt auf dem Weg, ihr Leben in ruhigere Bahnen zu lenken. Eines Tages stößt die mutige Camille zu ihnen, und Zucchini ist zum ersten Mal ein bisschen verliebt. Doch ihre Tante ist auf das Pfl egegeld aus und plant, Camille zu sich zu holen. Können Zucchini und seine Freunde verhindern, dass die kleine Gruppe auseinandergerissen wird?


LITTLE GANGSTER – Mi. 08.04 15:00 & 17:00 Uhr

NL 2015; Regie: Arne Toonen; Drehbuch: Lotte Tabbers, nach dem Jugendbuch von Marjon Hoffmann; Länge: 87 Min; ab 6 Jahren freigegeben

Stichworte: Mobbing, Komödie, Schule

Der Teenager Rik Boskamp wird in der Schule ständig gehänselt. Doch als er mit seiner Familie in eine andere Stadt zieht, hat er die Idee: Er sorgt dafür, dass sein Vater, eigentlich ein stinknormaler Angestellter, als Mafiaboss Paulo Boskampi bekannt wird. Der Plan geht auf: Seine neuen Klassenkameraden haben Respekt und fürchten sich vor ihm. Doch eines Tages taucht ein Mitschüler aus seiner alten Schule auf. Kann Rik seine Maskerade aufrechterhalten? Unterhaltsame Komödie über einen Jugendlichen, der nach einem Schulwechsel aus seinem Vater einen Mafiaboss macht, um nicht wieder gemobbt zu werden.



ANT BOY – DIE RACHE DER RED FURY 
– Do. 09.04 15:00 & 17:00 Uhr

DK 2014; Regie: Ask Hasselbalch; Drehbuch: Anders Ølholm, nach den Büchern von Kenneth Bøgh Andersen; Länge: 77 Min; ab 6 Jahren freigegeben;

Stichworte: Fantasie, Abenteuer, Literaturverfilmung

Als Superheld hat man’s nicht leicht. Zwar hat Pelle alias Antboy seinen Erzfeind den Floh hinter Gitter gebracht, doch die nächsten Superschurken lassen nicht lange auf sich warten. Die Terror-Zwillinge erweisen sich als gefährlicher denn je. Und noch jemand hat eine Rechnung mit Antboy offen: Die geheimnisvolle Red Fury will Rache an ihm nehmen. Dabei möchte Pelle doch nur etwas Zeit mit Ida verbringen... Auch bei „Antboy – Die Rache der Red Fury“ kommen Superheldenfans wieder voll auf ihre Kosten. Die spannende Fortsetzung des Fantasy Abenteuers lief auf der diesjährigen Berlinale im Wettbewerb der Generation Kplus.



ROBBI, TOBBI UND DAS FLIEWATÜÜT – 
Fr. 03.11 14:00 Uhr

D/B 2016; Regie: Wolfgang Groos; Drehbuch: Jan Berger, nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Boy Lornsen; Länge: 105 Min; ab 0 Jahren freigegeben;

Stichworte: Abenteuer, Literaturverfilmung, Mobbing

Niemand kann sich so ungewöhnliche Erfi ndungen ausdenken, wie der 11-jährige Tobbi Findeisen. Eines Tages landet vor seinen Füßen der kleine Roboter Robbi, der beim Absturz seines Raumschiffes von seinen RoboterEltern getrennt wurde und sich nun auf die Suche nach ihnen machen muss. Zusammen ertüfteln Robbi und Tobbi ein Gefährt das zugleich fliegen, schwimmen und fahren kann: Ein Fliewatüüt eben! Doch inzwischen sind auch der skrupellose Sir Joshua und dessen Superagenten Brad Blutbad und Sharon Schalldämpfer dem Roboter auf den Fersen, um ihn für ihre Zwecke zu nutzen. Doch auch die klügsten Superagenten sollten nicht unterschätzen, wozu die besten Freunde der Welt fähig sind...